Artikel mit dem Tag "Infrastruktur"


Ausgangslage Der Landkreistag Rheinland-Pfalz sowie mehrere Bürgermeister und Landräte sind bei der Staatskanzlei und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau vorstellig geworden und haben die Sorge vorgetragen, dass wegen notwen-dig werdender Korrekturen in der Einstufung von Landes- und Kreisstraßen aufgrund von Forderungen des Landesrechnungshofs und wegen der laufenden Kommunalre-form finanzielle Belastungen bei den Gemeinden entstehen, die sie nicht...
Alexander Buda, Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Koblenz. Der Verband umfasst die Landkreise und FDP-Kreisverbände Ahrweiler, Altenkirchen, Mayen-Koblenz, Neuwied, Rhein-Lahn, Westerwald sowie der Stadt Koblenz.
„Einen halbtoten Patienten muss man nicht untersuchen, um herauszufinden, wie es ihm geht“, so Alexander Buda. Für den Vorsitzenden des Koblenzer Bezirksverbandes der Freien Demokraten laufen die bürokratischen Mühlen und das politische Alltagsgeschäft in Sachen Sanierung von Landesstraßen zu langsam. „Jeder Auto- und Motorradfahrer kann ein Lied davon singen, wie kaputt, zum Teil in desolatem Zustand, viele Landesstraßen im nördlichen Rheinland-Pfalz sind. Den Schlagadern in...
Liste an Staatssekretär übergeben Aktueller Zustand oft Belastung für Bürger und Unternehmer Investitionsstau gefährdet Zukunftsfähigkeit Der Vorsitzende des Koblenzer Bezirksverbandes der Freien Demokraten, Alexander Buda, hat dem Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Andreas Becht, eine Liste mit dringend sanierungsbedürftigen Landesstraßen übergeben. „Der Investitionsstau ist auf diversen Strecken von...
Mitte Januar 2016 war die Schreckensmeldung in aller Munde. Die Kreisstraße zwischen Linz und Ockenfels muss wegen der Gefahr eines Hangrutsches voll gesperrt und der Verkehr weiträumig umgeleitet werden. Der Spedition Frings entfallen zudem wichtige Stellflächen für die LKWs am Fuße des maroden Viadukts. Der Zustand der Kreisstraße 11 spiegelt beispielhaft die desolate Infrastruktur im Land Rheinland Pfalz dar. Schlaglochpisten und gesperrte Brücken reihen sich aneinander. Die fehlenden...
Der Direktkandidat der FDP wirbt für die online-Petition; Ufer verbinden! Für eine Rheinquerung im unteren Mittelrheintal! Die Bürger wollen sie, die Wirtschaft und die Tourismusbranche auch. Die FDP hat sie ins Landtagswahlprogramm 2016 aufgenommen, mit einer FDP als Koalitionspartner wird sie Gegenstand der Koalitionsverhandlungen, mit der FDP in der Regierungsverantwortung und im Wirtschaftsministerium wird sie Wirklichkeit. Die Rheinquerung zwischen Linz und Remagen. Eine Gruppe...
FDP Rhein-Sieg unterstützt die Forderung nach einer Rheinquerung am unteren Mittelrhein „Wir freuen uns sehr, dass auch die Parteifreunde im Rhein-Sieg-Kreis unsere Forderung nach einer neuen Rheinquerung unterstützen. Dies ist nicht nur ein Symbol für die gemeinsame zukunftsorientierte Politik der Freien Demokraten, sondern auch für die hervorragende Zusammenarbeit über die Kreis- und Landesgrenzen hinweg,” freuten sich die Vorsitzenden der FDP Kreisverbände Ahrweiler, Ulrich van...
FDP im Kreis Neuwied und Ahrweiler begrüßt Petition für eine Rheinquerung Die FDP im Kreisverband Neuwied und Ahrweiler begrüßt die Petition bezüglich einer Rheinquerung am unteren Mittelrhein zwischen Linz und Remagen. Die Anwohner am Rhein in den Kreisen Neuwied und Ahrweiler haben es zurzeit sehr schwer, den Rhein zu überwinden. Die zahlreichen Fähren zwischen Neuwied und Bonn fahren meist nur zwischen 6 und 24 Uhr. Die Wartezeit und die zusätzlichen Kosten ärgern viele Auto- und...
Unterstützung für eine neue Rheinquerung zwischen Linz/Remagen wird größer FDP im Kreis Neuwied und Ahrweiler begrüßen die Initiative Die FDP-Kreisverbände Neuwied und Ahrweiler begrüßen die Online-Petition, die seit kurzem im Internet verfügbar ist und mit der der Bau einer neuen Rheinquerung am unteren Mittelrhein gefordert wird. „Unter dem Motto ‚Wir bauen Brücken’haben wir bereits auf der Straße Unterschriften für diese Forderung gesammelt. Wir freuen uns daher sehr, dass...
Ulrich van Bebber und Christina Steinhausen (von links) setzen sich mit der FDP dafür ein, mehr Geld in das Straßennetz zu investieren.
„Kreisverwaltung wird immer größer“ Die Liberalen wollen den Anstieg der Personalausgaben im Kreis begrenzen, gleichzeitig mehr Geld in Infrastruktur investieren. Darauf zielen die Anträge, die die FDP zum Haushalt im Kreistag stellte. „Die Personalausgaben des Kreises steigen 2016 um weitere 1,4 Millionen € auf 18,3 Millionen € an, gleichzeitig sinken die Ausgaben des Kreises für den Bau von Kreisstraßen unter das Niveau von 2015. Das sind Fehlentwicklungen, denen wir...