Stark vor Ort: FDP Koblenz

Hinter den Kulissen - Besichtigung der Rhein-Mosel-Halle

Die FDP-Stadtratsfraktion hatte zu einem „Kaffee to go mit Hoernchen“ eingeladen.

Bei einer Tasse Kaffee begrüßte Stadträtin Biggi Hoernchen die Gäste und stellt Franz Hofmann vor, der seit gut einem Jahr KOBLENZ KONGRESS leitet und die Führung durch die Rhein-Mosel-Halle ermöglichte. Er öffnete nicht nur die Pforte, sondern auch zahlreiche Türen zu versteckten Winkeln der „Guten Stube aller Koblenzer“. Als das führende Veranstaltungshaus in der Region bietet die Halle viele interessante Einblicke vom beeindruckenden Großen Saal, dem Rheinsaal mit dem schönsten Ausblick oder den Blick in und aus der Regie in die verschiedenen Räume. Bei der fachkundigen Führungen haben die Besucher viel Wissenswertes über die Geschichte, die aktuelle Nutzung und so manche Geschichten über die Halle und deren Gäste erfahren. Besonderes Interesse weckte natürlich die 1963 von Emanul Kemper erbaute Orgel, die mit 5676 Pfeifen, 71 Registern und vier Manualen (sowie Pedal) ausgestattet ist. Trotz der 55 Jahre ist die Orgel seit ihrer Sanierung topmodern und verfügt zur Personalisierung über einen USB-Stick – und damit über die Möglichkeit der Datensicherung.

Vielen Dank an Franz Hofmann & Biggi Hoernchen für diese kurzweilige Veranstaltung!

Autor: FDP-Fraktion-Koblenz