FDP Landtagsfraktion zu Gast im Bezirksverband Koblenz

 

„Fragen stellen - Antworten und Hilfestellung bekommen!“

 

Wie Politik helfen kann - mit diesem Vorsatz begab sich die FDP Landtagsfraktion auf Ihre Sommertour 2018 durch Rheinland-Pfalz.

 

Der dritte Tag der Reise führte die Fraktion in unseren Bezirk Koblenz. Los ging es am Morgen im Autobahnamt Montabaur. Die Gäste aus Mainz, darunter die MdLs Marco Weber, Thomas Roth, Helga Lerch und Steven Wink und die Fraktionsvorsitzenden Cornelia Willius-Senzer sowie FDP Mitglieder aus Montabaur und dem Bezirk Koblenz bekamen einen Einblick in die gegenwärtige und zukünftige Arbeit des Autobahnamtes.  Straßenbau, Straßenunterhaltung und –planung sind nur ein kleiner Teil der Aufgaben des LBM Autobahnamtes. Auch der Erhalt der zahlreichen Brücken ist eine Herkulesaufgabe für das Amt, das gerne über mehr Mitarbeiter verfügen wurde. An diesem Vormittag wurden auch Themen aus dem Bau- und Verkehrsrecht, sowie der Verkehrssicherheit besprochen.

 

Die nächste Station des Tages führte nach Wirges. Mit ortsansässigen Unternehmern und Vertretern aus dem Bildungsbereich wurden die Sorgen und Pläne der Region Westerwald In angenehmen Ambiente und bei einem gemeinsamen Mittagessen beleuchtet.

 

Gestärkt ging es weiter auf dem Weg Richtung Rhein nach Urbar - die nächste Station der Landtagsfraktion.

 

Fabian Baldus, selbst engagiertes FDP Mitglied, empfing gemeinsam mit seiner Frau die angereisten Gäste mit einem kleinen Imbiss auf dem sonnigen Hof seiner medizintechnischen Firma. Hinter dem Namen Medizintechnik Baldus steht ein junges, motiviertes und kreatives Team, welches zwei Standbeine bedient und weiterentwickelt: „Nicht jede Firma erhält die Ehre eines Besuchs der gesamten liberalen Landtagsfraktion, weshalb das Familienunternehmen Baldus Medizintechnik mehr als stolz darauf ist, diese besonderen Gäste zu empfangen“, so der Geschäftsführer Fabian Baldus. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern, stellte er die Firmenphilosophie sowie die eigenen Produkte mit den neuesten Innovationen vor. Im Jahr 2008 wurde neben dem Hauptgeschäftsfeld „Medizintechnischen Gasversorgunganlagen“ mit dem Vertrieb von Lachgassedierungssystemen für Zahnmediziner ein weiteres Geschäftsfeld eröffnet. Das Innovation und Mut der Grundstein für eine gute wirtschaftliche Zukunft kleiner und mittelständischer Unternehmen ist, davon konnte sich die FDP Landtagsfraktion hier in Urbar bei  diesem Familienunternehmen überzeugen.

 

 

 Als letzte Station des Tages im Bezirk Koblenz kamen die Politiker gemeinsam mit ihren Gästen aus dem Ortsverband Winningen in den Genuss einer Weinprobe der besonderen Art. Im Weingut Heymann-Löwenstein in Winningen informierten sie sich den Steillagen-Weinbau an der Mosel und trafen auf Jung-Winzerinnen und - Winzern vom Weingut Materne & Schmitt, sowie dem Weingut Weyh, Winningen mit spannenden neuen Konzepten. Auch hier zeigten die Jungunternehmer von der Terrassenmosel, dass sie Mut haben neue Wege zu gehen, Visionen zu leben und so neuen Wind in die Weinberge und Keller bringen.

 

Eines machte dieser Tag im Bezirk Koblenz klar: Ländlicher Raum ist zu erhalten und zu fördern. Der Bezirk Koblenz hat vieles zu bieten. Angefangen von traditionellen Betrieben, bis hin zu den Chancen für junge Unternehmen.

 

Danke an die FDP Landtagsfraktion für die Gelegenheit unseren Norden vorzustellen.