Dr. Rinklake teil des neuen Führungstandems der IHK Koblenz

Dr. Kai Rinklake, Stv. Kreisvorsitzender der Neuwieder Liberalen
Dr. Kai Rinklake, Stv. Kreisvorsitzender der Neuwieder Liberalen

In ihrer konstituierenden Sitzung hat die Vollversammlung der IHK Koblenz am 20. Januar Christian zur Hausen zum IHK Vizepräsidenten gewählt. Der geschäftsführende Gesellschafter der Akzentum GmbH aus Rengsdorf war bereits in der vergangenen Legislaturperiode Mitglied der IHK-Vollversammlung und IHK-Beiratsvorsitzender für den Kreis Neuwied.

Gleichzeitig hat die neu gewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing Dr. Kai Rinklake, geschäftsführender Gesellschafter der Skylotec GmbH aus Neuwied und Stv. Kreisvorsitzender der FDP Neuwied, zum Vorsitzenden des IHK-Regionalbeirates für den Kreis Neuwied bestellt. Dr. Kai Rinklake wurde erstmals in die Vollversammlung gewählt. 

Zur Hausen und Rinklake sind Kinder der Region und in der heimischen Wirtschaft bestens vernetzt. Gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern des Regionalbeirates Kreis Neuwied sollen auch weiterhin die zentralen Standortfaktoren in die öffentliche als auch politische Diskussion gebracht werden. „Das beherrschende Infrastrukturthema wird der Breitbandausbau und die schrittweise Umrüstung auf Glasfaserkabel bleiben“, sagte IHK-Vizepräsident zur Hausen. 

Weitere besonders wichtige Handlungsfelder sind beispielsweise Fachkräftesicherung, die damit verbundene Profilierung von Kreis und Region als attraktiver Wirtschaftsraum zwischen Rhein/Ruhr und Rhein/Main sowie die Ausweisung neuer Gewerbe- und Industrieflächen um Raum für Wachstum zu schaffen. „Mit der vom Neuwieder Beirat initiierten IHK-Standortumfrage wurde ein solides Fundament gelegt und nun freuen wir uns auf den weiteren Dialog mit der Kommunalpolitik und ganz besonders auch mit den Kandidaten für die Landratswahl im Herbst“, erläutert Beiratsvorsitzender Dr. Rinklake. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0