Kreisverband Ahrweiler: FDP optimistisch für die Landtagswahl

Die Freien Demokraten blicken optimistisch in die Zukunft
Die Freien Demokraten blicken optimistisch in die Zukunft

Gute Stimmung herrschte beim Treffen der Grafschafter Liberalen, zu der Vertreter der FDP im Gemeinderat, Hartmut Wüst, zusammen mit den Vertretern des FDP-Kreisvorstandes Ulrich van Bebber und Christina Steinhausen eingeladen hatten.

Die Freien Demokraten registrieren aktuell in der Bevölkerung viel Zuspruch, “nicht nur bezüglich der Landtgaswahl”, so Steinhausen, “mindestens genauso oft höre ich, dass wir in Bundestag und Bundespolitik vermisst werden”. Deshalb freuten sich die Liberalen, dass auch Interessenten gekommen waren, die noch nicht Mitglied der FDP sind. Optimistisch blickte van Bebber, der im Wahlkreis 13 für den Landtag kandidiert, auf die bevorstehende Landtagswahl. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die Rückkehr in den Landtag schaffen.

Bei den Umfragen liegen wir derzeit bei 7 %. Wir haben es nach einer tiefen Krise wieder geschafft, uns langsam wieder das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler zu erarbeiten,” so der 55-jährige Diplom-Volkswirt. Auch David Jacobs, Kandidat der FDP im Wahlkreis 14 und damit auch für die Grafschaft, sieht beste Chancen für die FDP: „Wir wollen vor allem mehr in Infrastruktur investieren, also schnelles Internet und bessere Straßen. Hier sieht jeder, dass in Rheinland-Pfalz zu wenig gemacht wurde, das wollen wir ändern!”

Mit viel Schwung und Energie gehen die Liberalen in die Landtagswahl, anschließend in die Bundestagswahl. Fernziel ist es, bei der Kommunalwahl 2019 wieder gestärkt auch in den Grafschafter Gemeinderat einzuziehen. „Wer Lust hat, dabeizusein und mit zu gestalten, ist bei uns herzlich willkommen,” so Steinhausen abschließend.