Kreisverband Ahrweiler: Adenau entlasten, LKWs stoppen

Der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber (l.) fordert mit der FDP Adenau eine Durchfahrtssperre für große LKWs.
Der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber (l.) fordert mit der FDP Adenau eine Durchfahrtssperre für große LKWs.

FDP fordert Sperrung für 7,5-Tonner

„Die Verkehrssituation in Adenau ist untragbar!“ Mit diesen Worten unterstützt der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber den Einsatz der FDP Adenau für eine LKW-Sperrung. Diese möchte die Verkehrssituation in Adenau spürbar entlasten. Dazu fordert sie eine Sperrung für LKWs über 7,5 Tonnen, ausgenommen sollen Anlieger- und Anlieferungsverkehr sein. Die FDP schlägt eine Umleitung ab Potsdamer Platz vor, die in Richtung A1, A61 oder A48 führen soll.

Hauptgrund für die hohe Belastung sieht van Bebber in der Situation der Infrastruktur insgesamt. „Gerade in den ländlichen Regionen unseres Kreises sind wir auf ein gutes Straßennetz angewiesen. Dazu gehören auch überregionale Verbindungen wie die A1, damit die Ortsdurchfahrten nicht durch LKWs verstopft und die Bürger damit belastet werden.“

Belastung durch Verkehr zu hoch

„Bis wir den Lückenschluss der A1 erleben, wird der Wahnsinn weitergehen“, bringt es die Vorsitzende der FDP Adenau Ulrike Weiß auf den Punkt. Bis dahin sei weiterhin mit einer hohen Lärm- und Luftbelastung zu rechnen. „Der Verkehr auf der Hauptstraße ist eine Zumutung“, so Weiß weiter. Die Verkehrsbehinderungen durch große Lastwagen würden nicht nur für Staus sorgen, sondern auch Autofahrer und Fußgänger gefährden. Die Belastung der Anwohner sei immens.

Auch den Tourismus in Adenau sieht die FDP durch den Schwerlastverkehr in der Stadt beeinträchtigt. „Bei Großveranstaltungen am Nürburgring ist die Verbindung aus LKWs und hohem Verkehrsaufkommen ein Garant für Staus“, erklärt die FDP Adenau.

Mit einer Sperrung für Lastwagen würde außerdem ein Zeichen Richtung Land gesetzt, dass der Lückenschluss alternativlos ist. „Zudem wird eine solche Sperrung Mautpreller ausbremsen“, ist sich die FDP Adenau sicher.