Flughafen Hahn muss weiter bestehen

Durch die Wirtschaftsminster der FDP Rainer Brüderle und Hans Arthur Baukhage wurde der Flughafen Hahn zu einer Erfolgsstroy für die Region Mittelrhein. Ein wichtiger Baustein war dabei die Beteiligung der Fraport AG.
Die SPD setzte die Zukunft des Flughafen Hahns durch die Trennung vom Co-Investor Fraport AG auf Spiel. Dieser brachte nicht nur Kapital, sondern auch Know-how ein.

Der Hahn wird langfristig nur überleben, wenn zur Politik der FDP zurückgekehrt wird. Dies werden auch Beihilfeverfahren, die von Seiten der EU angestrebt werden, zeigen.